Seiten

Montag, 1. August 2011

Was haben wir für ein "Glück"!

Was für ein Glück (!), dass es einen wichtigen Mann im ZdK gibt, der es einem leicht macht, an die Verzichtbarkeit des ZdK zu glauben!
Einen positiven Effekt kann seine Äußerung über die Spannungen in der Kirche, die angeblich bestimmte Katholiken hervorrufen, auf jeden Fall haben: Dass diese "konservativen" Katholiken, die nichts anderes tun, als glaubenstreu in der Kirche zu leben, endlich aufstehen und ihren Hirten, den eigentlichen Vertretern des Volkes Gottes, deutlich machen, dass sie das ZdK als Belastung des kirchlichen Lebens ansehen. Wer weiß, vielleicht fängt mal ein Bischof an - wie vor Jahren der Regensburger Bischof Müller - und setzt Zeichen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten