Seiten

Montag, 25. Juni 2012

Reformer? Ja, aber anders!

Ich will Reformer werden, das klingt irgendwie positiv! Wer will schon als Vertreter "erstarrter" Kirchenstrukturen und -gesetzen gelten!
Allerdings will ich nicht ein Memorandenunterschreiberreformer sein, sondern einer, der immer mehr den Willen Gottes zu erfüllen versucht, der sich auf dem Weg der Heiligkeit vorwärtsreformiert. Echte Reform ereignet sich durch Umkehr und Erneuerung im Heiligen Geist. Das verwandelt - reformiert - nicht nur mich, sondern ebenfalls meine Umwelt, und die Kirche. Ob es sich bei einem Gesprächspartner um einen echten Reformer in diesem Sinne handelt, lässt sich auf Nachfrage nach dem Zeitpunkt der letzten Beichte und der Häufigkeit der Gottesdienstteilnahme leicht feststellen ....

Keine Kommentare:

Kommentar posten