Seiten

Montag, 22. Oktober 2012

Vergegenwärtigung des Kreuzesopfers Christi

Im Zusammenhang mit der Heiligsprechung von Anna Schäffer kam mir der Gedanke, dass nicht nur in der Heiligen Messe das Kreuzesopfer Christi gegenwärtig wird, sondern auf bestimmte Weise auch dann, wenn ein gläubiger Mensch sein Leiden mit dem Leiden Christi verbindet. Indem der Christ sein Leiden aufopfert, mit Christus leidet, und Christus mit ihm, nimmt der leidende Mensch am Erlösungswerk Christi teil. Weil Jesus Christus durch Leiden und Kreuz die Menschheit aus der Gefangenschaft der Sünde erlöst hat, wohnt dem mit Christus verknüpften Leiden erlösende Kraft inne. Welche unzähligen pastoralen Möglichkeiten ließen sich mit diesen Gedanken zum Beispiel in Altenheimen und Krankenhäusern umsetzen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten