Seiten

Freitag, 25. Februar 2011

Interview mit einem Memorandumsunterstützer

Hier könnt Ihr ein Interview mit Stadtdekan Claudius Stoffel hören, der das "Theologen"-Memorandum unterstützt: http://www.katholische-kirche-freiburg.de/chameleon//outbox//public/0fa7bb39-5f17-f1dd-6905-d2e85a20b3ad/memorandum-stoffel-web.mp3

Ich glaube, dass dieses Interview exemplarisch deutlich macht, warum Theologen ein solches Memorandum unterstützen. Gleichzeitig kommt der Wunsch nach der Veränderung eines angeblich vorhandenen "Reformstaus" in einer Sprache daher, dass sich derjenige, der z.B. bei der Thematik der Wiederverheiratet-Geschiedenen für die Heiligkeit und Unauflöslichkeit der Ehe plädiert, für einen lieblosen Fundi halten muss.

Ich lehne das Memorandum wegen theologischer Defizite und wegen Förderung von Unzufriedenheit an der Kirche ab. Es kann durchaus sein, dass ein solches Memorandum für den ein oder anderen eine Ermutigung zum Kirchenaustritt darstellt.



Keine Kommentare:

Kommentar posten