Seiten

Samstag, 5. März 2011

Reformstau durch Theologen

Wer das Memorandum liest, dem fällt sofort auf, dass die darin angeführten Forderungen alte Kamellen sind. Sieht so eine Reform aus? Die eigentliche Reform, derer wir als Christen bedürfen, ist die des Herzens, die der weiteren Annäherung an unseren Herrn Jesus Christus.
Produzieren die "Theologen" nicht einen echten Reformstau, indem sie von der Bekehrung des Herzens als eigentlicher Reform ablenken?

Keine Kommentare:

Kommentar posten